1 Akinorisar

Gutschrift Beispiel Essay

Muster für Gutschriften

Gutschrift Muster für Ihre Gutschriften

Mit unserem Gutschrift Muster im PDF –Format bekommen Sie ein bereits fertiges Muster für Ihre eigenen Gutschriften. Im Muster sind bereits alle Pflichtangaben und weitere Angaben enthalten, die in eine ordnungsgemäße Gutschrift gehören.

Was ist eine Gutschrift?

Eine Gutschrift ist eine Rechnung im umgekehrten Sinne. Bei der sogenannten kaufmännischen Gutschrift erstatten Sie Ihrem Kunden einen bereits abgerechneten Rechnungsbetrag oder Teile des Rechnungsbetrages aus Warenlieferung oder Dienstleistung. Streng genommen handelt es sich dabei um eine Storno-Rechnung, die Verwendung des Begriffes Gutschrift darf jedoch weiterhin verwendet werden.

Angaben in Gutschriften

In Gutschriften gelten dieselben Vorschriften hinsichtlich der Pflichtangaben, die auch für Rechnungen gelten. Seien Sie hier gewissenhaft, denn bei Rechnungen gilt allgemein, dass der Vorsteuerabzug gefährdet ist, wenn nicht alle Pflichtangaben enthalten sind. Geben Sie in Ihrer Gutschrift auch immer genau an, welche vorherige Rechnung  Sie gutschreiben (Rechnungsnummer und Datum). Es muss klar aus der Gutschrift hervorgehen, dass Sie einen vorherigen bereits erbrachten Umsatz rückvergüten, wie z.B. mit dem Hinweis „Wir schreiben Ihnen vereinbarungsgemäß folgende Leistungen aus unserer RechnungNr. 001 - 2014 vom 10. Januar 2014 gut“.

Gutschrift Muster kostenlos downloaden

Nutzen Sie unser Gutschrift Muster als Anregung für Ihre eigenen Gutschriften. Sie können unser Muster uneingeschränkt und kostenlos downloaden und verwenden.

Wenn Sie eine Gutschrift Vorlage im Word-Format möchten, dann gehen Sie auf unsere Seite Gutschrift Vorlage.

Rechnungen erstellen - einfach und schnell
Schreiben Sie Rechnungen, Angebote und Briefe. Jetzt starten!
FirstBill.de › Kostenlos testen 4,9Bewertung

Gutschriften

Was ist eine Gutschrift?

Hinsichtlich der Verwendung des Begriffes Gutschrift gab es Ende 2013 Neuregelungen und aufgrund von Unklarheiten und Verwirrungen entsprechende Klarstellungen.

Zu den Gutschriftsvorlagen

Grundsätzlich unterscheidet man zwei „Arten“ von Gutschriften. Die umsatzsteuerliche Gutschrift und die kaufmännische Gutschrift.

Umsatzsteuerliche Gutschrift:

Bei einer umsatzsteuerlichen Gutschrift erstellt der Leistungsempfänger  (also der Kunde) dem Leistenden die Rechnung. Hierunter fallen z.B. Provisionsabrechnungen zwischen Unternehmern. Bei dieser Art von Rechnung muss seit dem 1. Januar 2014 nun zwingend das Wort Gutschrift angegeben werden. Zu beachten ist, dass diese Möglichkeit der Abrechnung im Vorfeld zwischen den Parteien abgesprochen wurde.

Kaufmännische Gutschrift:

Die kaufmännische Gutschrift ist im Sinne des Umsatzsteuergesetzes streng genommen eigentlich keine Gutschrift, da hier eine Rechnung korrigiert wird. Wenn also dem Leistungsempfänger (Kunden) der Rechnungsbetrag oder Teile des Rechnungsbetrages  aus einem vorangegangenen Umsatz „gutgeschrieben“ werden, stellt dies im Grunde eine Stornierung  bzw. Korrektur der Rechnung dar (Storno-Rechnung). Umgangssprachlich wird jedoch dieser Vorgang auch als „Gutschrift“ bezeichnet. Hierunter fallen z.B. eine Rücknahme der Wahre, eine Gutschrift wegen Teillieferung, Rabatte oder andere Nachlässe.

Die Nachfassung  des neuen Gesetzes vom  Oktober 2013  hat jedoch klargestellt, dass auch Storno-Rechnungen weiterhin als Gutschrift bezeichnet werden dürfen. Es muss aus der Gutschrift jedoch deutlich hervorgehen, dass dem Kunden ein Betrag gutgeschrieben wird und eben nicht, wie bei der umsatzsteuerlichen Gutschrift, die Leistung Ihres Kunden an Sie abgerechnet wird.

Angaben in Gutschriften

Da eine Gutschrift eine Rechnung ist, gelten auch bei der Gutschrift dieselben Pflichtangaben, die in eine Rechnung müssen (siehe hierzu auch Pflichtangaben in Rechnungen):

  • Der vollständige Name und die Anschrift des Rechnungsstellers
  • Der vollständige Name sowie die Anschrift des Rechnungsempfängers
  • Die Steuernummer oder Umsatzsteuer ID des Rechnungsstellers
  • Das Rechnungsdatum sowie das Lieferdatum für die Leistung bzw. Ware
  • Eine einmalig vergebene Rechnungsnummer
  • Alle Rechnungspositionen: Menge, Art und Kosten der Ware oder Dienstleistung
  • Der Rechnungsnettobetrag und der jeweilige Steuersatz (7% oder 19%) sowie der jeweilige Steuerbetrag
  • Bei einer Steuerbefreiung (z.B. Kleinunternehmerregelung) der entsprechende Grund der Steuerbefreiung

Um unmissverständlich deutlich zu machen, dass es sich um eine kaufmännische Gutschrift handelt, ist es empfehlenswert, z.B. folgenden Satz mit in die Gutschrift aufzunehmen:
„Gemäß unserer Absprache schreiben wir Ihnen folgenden Betrag gut“.

Gutschrift online schreiben

Mit unserem kostenlosen und werbefreien online PDF Gutschriftgenerator können Sie professionelle Gutschriften in wenigen Minuten online erstellen und downloaden.

Vorlagen für Gutschriften

Wir haben bereits eine Gutschrift Vorlage (im Word-Format) für Sie erstellt. Darin sind alle Angaben, die in eine Gutschrift gehören, angegeben. Sie können unsere Vorlage zur Erstellung Ihrer eigenen Gutschriften kostenfrei verwenden und anpassen.

Muster für Gutschriften

Wenn Sie ein Muster für Gutschriften suchen, schauen Sie sich unser Gutschrift Muster (im PDF-Format) an. Darin sind ebenfalls alle Angaben, die in eine Gutschrift gehören, angegeben. Sie können unser Muster zur Erstellung Ihrer eigenen Gutschriften kostenfrei verwenden und anpassen.

Erfahren Sie mehr über Marketing, Marketingkonzepte,Stornorechnungen und Arbeitsverträge für Minijobber

Rechnungen erstellen - einfach und schnell
Schreiben Sie Rechnungen, Angebote und Briefe. Jetzt starten!
FirstBill.de › Kostenlos testen 4,9Bewertung

Leave a Comment

(0 Comments)

Your email address will not be published. Required fields are marked *